nocoupon
 
 Mein Konto
Ihr Warenkorb

0 Artikel | 0,00 €

 
 
 

Irish Coleslaw

Irischer ColeslawIrish Coleslaw - bekannt und beliebt nicht nur in Irland
Obwohl die Gewässer des Landes fischreich sind, wird im Vergleich zu anderen Küstenländern in Irland nur selten Fisch gegessen. Die Irische Küche ist am ehesten für deftige Fleischgerichte bekannt. Vor allem Lamm- und Rindfleisch findet man hier häufig auf dem Speiseplan. Kalte oder auch warme Salate gehören auch auf den Speiseplan, besonders beliebt ist dabei der Coleslaw, ein Salat meist aus Weißkohl und Möhren zubereitet, für den ein Dressing auf Basis von Mayonnaise typisch ist.

Wie so oft gibt es aber auch hier in Sachen Zutaten und Zubereitung viele Variationen. Serviert wird Colslaw meist als Zugabe zu Gegrilltem oder Frittiertem. Es wird aber auch als Brotaufstrich verwendet um damit Sandwiches oder Burger zu bereichern. 

Coleslaw ist nicht nur in Irland bekannt. Auch in anderen Ländern Großbritannien, Australien und in Teilen Amerikas ist er sehr beliebt. In Deutschland wird ein Salat angeboten, der dem Coleslaw sehr ähnlich ist und im Allgemeinen als Farmersalat bekannt ist.

Zutaten für 4 Portionen:   

  • 1/2 Tasse/n Mayonnaise
  • 1 EL Essig
  • 2 EL Zucker
  • 1/2 TL Sellerie - Samen
  • 1/4 TL Salz
  • 3 Tasse/n Weißkohl, gerieben (fein geschnitten)
  • 1 Tasse/n Rotkohl (falls nich vorhanden, diesen mit Weißkohl ersetzen), gerieben
  • 1 Tasse/n Möhre(n), gerieben
  • 1/4 Tasse/n Frühlingszwiebel(n), fein geschnitten 
 

Zubereitung:
Das Kraut, die Möhren und die Frühlingszwiebeln werden je nach Geschmack in möglichst feine Streifen geschnitten, können alternativ aber auch geraspelt werden. Anschließend werden diese in eine ausreichend große, verschließbare Schüssel gegeben und gut miteinander vermischt.

Mayonnaise, Essig, Zucker, Salz und die Selleriekörner werden in eine Schüssel gegeben und miteinander verrührt bis eine glatte cremige Konsistenz erreicht ist. Danach wird das Dressing zu den restlichen Zutaten gegeben und alles miteinander verrührt. Die verschlossene Schüssel sollte dann noch ein wenig kühl gestellt werden.

Verfeinern:
Dieser Salat lässt sich nach Belieben verfeinern. So gibt es auch Variationen die zu den hier aufgeführten Zutaten z.B auch noch Sellerie und Paprika enthalten. Mit einem etwas süßlich abgeschmeckten Dressing passen auch gut Äpfel, Rosinen oder Nüsse dazu. 

Tipp:
Die Mayonnaise kann teilweise oder komplett durch Yoghurt ersetzt werden, so wird aus der irischen Kalorienbombe ein leichter und bekömmlicher Salat.

 

zurück >>

Finden Sie hier weitere gesunde und leckere Rezepte

 

4.89 / 5.00 of 4524 reviews.